Langzeitmotivation erfordert Geduld

Wenn es darum geht, große Ziele zu erreichen, wird Geduld meist unterschätzt. Wer will sein Ziel nicht in schnellen, großen Schritten erreichen? Je motivierter Du bist, desto größere Schritte traust Du Dir zu.

Motivation nicht zwischendurch verlieren

Je größer Dein Ziel ist, je länger der Weg ist, um ans Ziel zu kommen, desto mehr kommt es allerdings darauf an, Deine Motivation langfristig aufrechtzuerhalten. Ein guter Rat bei diesem Thema ist, Zwischenziele zu setzen, weil diese weniger komplex, leichter handhabbar und schneller zu erreichen sind. Erfolgserlebnisse bei Zwischenzielen können die Motivation auffrischen.

Neue Motivation durch Erfolge

Zu erleben, sich bewusst zu machen, dass es vorangeht ist ein gutes Mittel gegen Frustration. Wenn das eigentliche Ziel erst in ferner Zukunft erreicht werden kann – was bei großen Zielen der Normalfall ist – kann es sonst schwierig sein, die Motivation nicht zu verlieren.

Wenn es gut läuft, sorgt ein kleines Erfolgserlebnis nach dem anderen dafür, dass Dein Motivationslevel hoch bleibt. Wenn es nicht gut läuft, zwischenzeitliche Erfolge ausbleiben, fehlt es an den erfolgreich gemeisterten Teilaufgaben.

Dann hilft Dir Geduld, Frustration zu vermeiden. Das ist allerdings kein Plan B für den Fall, dass es nicht gut vorangeht. Geduld ist eine Frage der Einstellung. Mach Dir klar, das fast alle großen Erfolge am Ende einer langen Kette kleiner Schritte stehen.

Das gilt nicht zuletzt für die eigene Entwicklung: sowohl hinsichtlich der Persönlichkeit als auch hinsichtlich der Lernprozesse bei konkreten Fertigkeiten. Ja, Talent und physische Voraussetzungen spielen eine Rolle, doch jeder Meister auf seinem jeweiligen Fachgebiet hat einmal bei null angefangen und sich dann schrittweise immer ein wenig verbessert.

Großes braucht Zeit

Wenn es um bestimmte Fachkenntnisse und deren Anwendung geht oder um das Erlernen eines Berufs, leuchtet es direkt ein, dass viel Zeit, Geduld und Übung erforderlich sind, um schließlich auf den erforderlichen Stand zu kommen. Das gilt aber genauso für sonstige große Ziele, die Du Dir beruflich oder privat setzt. Der Erfolg steht am Ende eines Prozesses. Wenn Du Dir ein langfristiges Ziel setzt, entscheide Dich für diesen Prozess. Sag ja zu den vielen Schritten, die es bis zum Ziel sind. Akzeptiere, dass dieser Prozess Zeit braucht.

Umwege und Rückschritte sind Teil dieses Weges. So gesehen kommst Du voran, selbst wenn es nicht vorangeht.

Autor

  • Oliver Springer

    Blogger: Hier auf oliverspringer.com geht es um Mindset und Tools für mehr Produktivität. Kaffeeblog: kaffeenavigator.de. YouTuber: Reviews aus meinem Kaffeeblog. Radiomacher: Gemeinsam mit einem Kollegen aus meiner Zeit bei JAM FM habe ich 2018 PELI ONE entwickelt - mit Hip-Hop, Soul und ganz viel R&B. Lofi-Hip-Hop bei METAMA: Produktion von Lofi-Hip-Hop zum Entspannen und konzentrierten Arbeiten inkl. 24/7-Livestream METAMA LOUNGE auf YouTube. K-Pop-Fan. Serien-Fan.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.

Unser eigener Lofi Hip Hop

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Instagram

Kennst Du schon ...?