Bessere Konzentration: Gedanken aufschreiben, um sie loszuwerden

Wenn Deine Gedanken zu wandern beginnen und Dich davon abhalten, Dich auf Deine aktuellen Aufgaben zu konzentrieren, kann das verschiedene Ursachen haben.

Aufschreiben, was Dich gerade beschäftigt

Eine Möglichkeit ist, dass Du nicht genug Schlaf bekommst. Es kann auch ein Anzeichen für Stress sein oder dafür, dass Dich Probleme belasten. Oder dass Dir das Projekt, an dem Du momentan arbeitest, nicht so wichtig ist, wie Du mal dachtest. Dem solltest Du bei Gelegenheit nachgehen.

Es kann aber auch einfach sein, dass die aktuelle Aufgabe Dich inspiriert, auf neue Gedanken bringt. Dann lohnt es sich doch, diese aufzuschreiben! In den anderen Fällen aber auch.

Gar nicht erst ablenken lassen?

Ablenkungen gar nicht erst nachzugeben, sondern diszipliniert mit dem weiterzumachen, was gerade ansteht, ist grundsätzlich erstrebenswert. Das lässt sich trainieren und ist nicht zuletzt eine Frage der Gewohnheit.

Andererseits kommen einem die besten Ideen nicht selten gerade dann, wenn man sich gerade mit etwas anderem beschäftigt. Sie gedanklich wegzuwischen und sie damit wegzuwerfen, wäre schade. Außerdem kann es unnötig viel Kraft kosten, gegen Gedanken anzukämpfen, wenn sie erst mal da sind.

Die einfachste und schnellste Lösung kann darin bestehen, das, was Dir gerade durch den Kopf geht, schriftlich festzuhalten. Das Aufschreiben hilft Dir, es für den Moment loszuwerden. Versuche nicht, gute Formulierungen zu finden, sondern schreib direkt auf, was Dir in den Sinn kommt. Unzensiert und nicht immer zu Ende gedacht.

Geschwindigkeit ist entscheidend: Du kannst schneller denken, als Du schreiben kannst. Wenn die Gedanken schnell fließen, ist es generell nicht leicht, mit dem Aufschreiben hinterherzukommen. Verwende Abkürzungen und mach gegebenenfalls nur Stichpunkte, statt ganze Sätze zu schreiben.

Schnell und unkompliziert

Wenn Du Zeit zum Nachdenken hast, kann es sich meiner Erfahrung nach lohnen, alles auszuformulieren, um die Dinge gründlich zu durchdenken und so zu mehr Klarheit zu gelangen. Doch wenn Du eigentlich gerade etwas anderes tun möchtest und Deine Gedanken aufschreibst, um sie aus dem Kopf zu kriegen, halte es einfach, kurz und knapp.

Damit Du Deine Gedanken nicht nur in der aktuellen Situation aus dem Bewusstsein beförderst, sondern später etwas damit anfangen kannst, rate ich dazu, Dir ein eigenes Notizbuch dafür anzulegen. Ich bevorzuge eine Cloud-basierte Notizen-App, die ich auf verschiedenen Geräten nutzen kann. So kann ich nicht nur jederzeit Notizen machen, sondern jederzeit auf alle vorhandenen Notizen zugreifen.

Autor

  • Oliver Springer

    Blogger: Hier auf oliverspringer.com geht es um Mindset und Tools für mehr Produktivität. Kaffeeblog: kaffeenavigator.de. YouTuber: Reviews aus meinem Kaffeeblog. Radiomacher: Gemeinsam mit einem Kollegen aus meiner Zeit bei JAM FM habe ich 2018 PELI ONE entwickelt - mit Hip-Hop, Soul und ganz viel R&B. Lofi-Hip-Hop bei METAMA: Produktion von Lofi-Hip-Hop zum Entspannen und konzentrierten Arbeiten inkl. 24/7-Livestream METAMA LOUNGE auf YouTube. K-Pop-Fan. Serien-Fan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.

Unser eigener Lofi Hip Hop

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Instagram

Kennst Du schon ...?