Prioritäten & Ziele

Mach es möglich, indem Du es zu Deiner Priorität machst

Die meisten Menschen haben irgendwelche Ziele, aber sie machen sie nicht zu ihrer Priorität. Sie erstellen nicht einmal einen Plan, um systematisch auf ihre Ziele hinzuarbeiten. Deshalb bleiben gerade die großen Ziele meist bloße Wunschträume.

Wie wichtig ist Dir Dein Ziel wirklich?

Unser Leben heute hält dermaßen viele Ablenkungen bereit, dass es schwierig sein kann, sich auf das zu fokussieren, was wichtig ist. So vieles drängt in unser tägliches Leben und verlangt nach Aufmerksamkeit.

Manches, was uns von der Arbeit an unseren Zielen abhält, ist tatsächlich wichtig – vor allem Menschen, die auf einen angewiesen sind. Außerdem muss jeder von uns Rechnungen bezahlen. Die ganze Kraft und Zeit auf das Erreichen eines frei gewählten Ziels zu lenken, kann sich deshalb so gut wie niemand erlauben. Umso mehr kommt es darauf an, einen guten Plan zu haben, damit Du Deine Ressourcen klug einsetzen kannst, anstatt sie zu verschwenden.

Hol Dir Zeit zurück

Eine wesentliche Ressource ist die Zeit, die Du investieren kannst, also die Zeit, über die Du frei verfügen kannst, die also nicht für Verpflichtungen reserviert ist. Jeder Mensch bekommt täglich 24 Stunden, doch wie viel ihm davon zur freien Verfügung bleibt, hängt von seiner spezifischen Lebenssituation ab.

Wie viel Zeit Du jetzt hast, ist zu einem großen Teil die Folge früherer Entscheidungen. Deiner Entscheidungen! Die meisten davon sind nicht in Stein gemeißelt. Du kannst Dich heute entscheiden, etwas zu ändern.

Erfolg gibt es nicht umsonst

Das wird seinen Preis haben, aber genau darum geht es bei Prioritäten: Was bist Du bereit, dafür zu geben? Aufzugeben, zu opfern? Was sind Dir Deine Ziele wert? Ist das Leben, von dem Du träumst, es wert, das Leben, das Du heute führst, aufzugeben?

So gefragt, klingt das dramatisch. Es klingt danach, Familie und Freunde hinter sich zu lassen und den Job zu kündigen. Und es lohnt sich, die Frage, was Du für Dein Traumziel zu opfern bereit bist, zuzuspitzen. Nicht zuletzt hilft es Dir zu erkennen, wie wichtig es Dir tatsächlich ist. Aber machen wir uns nichts vor: Die Ursachen, warum Menschen ihre Träume nicht verwirklichen, finden sich meist schon am anderen Ende der Skala, wenn Freizeitspaß und Konsum einen höheren Stellenwert als die Arbeit am großen Ziel haben.

Selbst wenn die Arbeit an Deinem Traumprojekt das Beste ist, was Du Dir vorstellen kannst, solltest Du Dir abseits davon etwas Erholung gönnen, ohne jedoch Deine finanziellen Ressourcen zu sehr zu belasten. Für Restaurantbesuche, teure Kleidung, Urlaubsreisen, eine schöne Wohnungseinrichtung oder ein neues Auto ausgegebenes Geld, steht nicht mehr für Dein Traumprojekt zur Verfügung. Sei Dir bei Deinen Ausgaben bewusst, dass nicht nur Zeit und Kraft gefragt sind, wenn Du Deine wichtigsten Ziele verwirklichen möchtest. So gut wie jedes Ziel lässt sich durch den Einsatz finanzieller Mittel schneller und leichter erreichen.

Blogger: Hier auf oliverspringer.com geht es um Mindset und Tools für mehr Produktivität. Kaffeeblog: kaffeenavigator.de. YouTuber: Reviews aus meinem Kaffeeblog. Radiomacher: Gemeinsam mit einem Kollegen aus meiner Zeit bei JAM FM habe ich 2018 PELI ONE entwickelt - mit Hip-Hop, Soul und ganz viel R&B. Lofi-Hip-Hop bei METAMA: Produktion von Lofi-Hip-Hop zum Entspannen und konzentrierten Arbeiten inkl. 24/7-Livestream METAMA LOUNGE auf YouTube. K-Pop-Fan. Serien-Fan.

Hinterlasse einen Kommentar

* Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.