Messenger WeChat im Test

Der Instant-Messenger WeChat des chinesischen Technologiekonzerns Tencent bietet kostenlose Nachrichten, Videoanrufe, Voice Chat, Sprachanrufe, Fotoversand, Standortübermittlung, Spiele und einiges mehr. Zum Zeitpunkt unseres Tests stand WeChat in 20 Sprachen zur Verfügung.

Genutzt werden kann der Instant-Messenger als App auf mobilen Geräten, Desktop-Client und im Browser. Der Nutzer kann die Hintergrundbilder und Benachrichtigungen selbst festlegen. Zum Zeitpunkt unseres Tests (Anfang März 2016) zählte die WeChat-App unter dem Betriebssystem Android OS im Google Play Store zwischen 100.000 und 500.000 Downloads.

WeChat Messenger App| Screenshot: Redaktion

WeChat Messenger App| Screenshot: Redaktion

 

Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche der WeChat App unter Android OS wurde zweckmäßig gestaltet und bietet die Grundfunktionen eines klassischen Messengers. Das Hauptfenster setzt sich aus Header, Kontaktliste und Footer zusammen. Im Header wurde eine Lupe und ein Plus-Zeichen („Gruppenchat“, „Kontakte“ hinzufügen, „QR-Code“ scannen und „Hilfe & Feedback“) integriert. Eine Zeile unter dem Header befindet sich das Freunde-Suchfeld. In der Liste darunter sind alle geführten Chats aufgelistet, während der Footer die Punkte „Plaudern“, „Kontakte“, „Entdecken“ und „Mich beinhaltet“.

WeChat Messenger App| Screenshot: Redaktion

WeChat Messenger App| Screenshot: Redaktion

Das Chatfenster wurde in traditioneller Weise in Header, Nachrichtenbereich und Eingabefeld unterteilt. Der Header zeigt den Namen des Gesprächspartners, wobei man mit einem Klick auf das Kopf-Icon sein Profil aufrufen kann. Das Eingabefeld enthält ein Mikrofon-Icon, ein Smiley-Symbol sowie ein Plus-Zeichen. Das Mikrofon-Icon aktiviert den Voicechat, bei dem ein Satz aufgenommen und zum Gesprächspartner gesendet werden kann. Das Smiley-Symbol führt zu den Smileys und Stickern. Ein Klick auf das Plus-Zeichen öffnet ein Untermenü mit der Menüauswahl „Bilder“, „Sight“, „Favoriten“, „Lage“, „Videoanruf“, „Kontaktkarte“ und „Sprachanruf“.

Chatten mit WeChat unter Android OS

Ein Chat wird bei WeChat mit der Auswahl eines Namens aus der Kontaktliste oder der Eingabe des Benutzernamens im Suchfeld gestartet. In unserem Test konnten wir keine gravierenden Schwächen bezüglich der Übermittlung von Text, Audio, Video und Bild feststellen.

Die Synchronisation von Nachrichten zwischen der Browser-Version und der WeChat-App funktionierte einwandfrei. Das ist keine Selbstverständlichkeit, so mancher Messenger leistet sich hierbei Schwächen. Die Audionachrichten waren gut zu verstehen, doch wir sehen hier durchaus noch Steigerungsmöglichkeiten bezüglich der Tonqualität.

Die Bildqualität beim Videoanruf war zufriedenstellend, wobei wir keine großen Ruckler oder Verzögerungen verzeichnen konnten. Die gebotene Auswahl an Smileys, Emojis und Stickern ist ausreichend. Die Aufnahme von Videos und deren Versand empfanden wir als zu umständlich und kompliziert.

Chatten mit WeChat im Browser und mit Desktop-Version

Als Besonderheit muss für einen Chat per WeChat sowohl in der Browser-Version als auch in der Desktop-Variante ein QR-Code mit dem integrierten QR-Codescanner eingescannt werden. Im Vorfeld ist dafür ein Login im Benutzerkonto erforderlich. Design und Aufbau der Benutzeroberfläche zwischen Web- und Desktop-Variante sind weitgehend gleich.

WeChat Messenger Dekstop| Screenshot: Redaktion

WeChat Messenger Dekstop| Screenshot: Redaktion

Wir konnten weder die Schriftart noch die Schriftgröße ändern. Die Benutzeroberfläche besitzt ein zweckmäßiges Design mit dem Fokus auf Funktionalität und Schlichtheit. Wie in der WeChat App werden die Textnachrichten über ein Eingabefeld im Footer eingetragen. Die Desktop-Version verfügt über eine praktische Screenshot-Funktion, bei welcher der gewünschte Ausschnitt mit der Maus festgelegt wird. Das Chatten in beiden Versionen gestaltete sich einfach.

Fazit unseres Tests von WeChat

Wir können WeChat als einen soliden Instant-Messenger mit kleinen Mängeln empfehlen. Der Anwender erhält einen Messenger, der alle Nachrichten synchronisiert, Textnachrichten, Videochat, Voicechat, Audionachrichten, Standortübermittlung, Sprachanrufe, Smileys, Emoticons und Sticker bietet. Interessant ist WeChat vor allem, um Kontakte in Asien zu pflegen bzw. aufzubauen. In Europa ist WeChat wenig verbreitet.

WeChat im Google Play Store

Mehr Bilder zum WeChat Messenger haben wir hier auf dieser Seite >>>

Über den Autor

Oliver Springer
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

Kommentar hinterlassen zu "Messenger WeChat im Test"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.