Messenger Tigertext im Test

Der Messenger Tigertext ist eine Anwendung zum sicheren Chatten mit Freunden, Bekannten und Kollegen. Die Zielgruppe sind allerdings vor allem Geschäftsleute, die sich verschlüsselt mit Kunden unterhalten möchten. Geboten wird eine Vollverschlüsselung mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, wo die Kommunikation auf beiden Seiten verschlüsselt wird.

TigerText steht für iOS (Apple) und Android OS zur Verfügung. Die durchschnittliche Bewertung der App bei Google Play beläuft sich auf 3,5 Sterne (Stand September 2015), aber in zahlreichen Bewertungen wurde kritisiert, dass die Anwendung auf das Adressbuch zugreift. Zum Zeitpunkt unseres Tests zählte TigerText etwa 500.000 bis 1 Million Downloads bei Google Play. Das Programm hat alle Grundfunktionen eines sicheren Messengers.

Tigertext | Screenshot: Redaktion

Tigertext | Screenshot: Redaktion

Benutzeroberfläche und Registrierung

Die Benutzeroberfläche hat ein klassisches Design, die Benutzersprache ist Englisch. Nach einer kostenlosen Registrierung durch Festlegung eines Benutzernamens und Passworts kann TigerText verwendet werden. Im Header befindet sich auf dem Startbildschirm das Logo, „Contacts“, ein Optionsmenü und ein Lupen-Symbol. Das Optionsmenü setzt sich aus „Profile“,“Create Group“, „Settings“, „Contact Support“, „Privacy Policy“ und „FAQ“ zusammen. Ein Klick auf den eigenen Profilnamen führt zum Profil, welches im folgenden Untermenü geändert werden kann, es lassen sich eine Statusmeldung eintragen und weitere Einstellungen vornehmen. Die Lupe aktiviert die Suche nach Kontakten.

Tigertext | Screenshot: Redaktion

Tigertext | Screenshot: Redaktion

Chatten mit TigerText

Bei TigerText wird ein Chat durch Auswahl eines Namens aus der Kontaktliste gestartet, woraufhin ein Nachrichtenfenster bestehend aus einem Header, Contentbereich und Eingabefeld erscheint. Im Header werden der Name des Gesprächspartners und ein Optionsmenü mit Gesprächs-Einstellungen angezeigt. Der Contentbereich listet alle eingegebenen Nachrichten, Fotos und Sprachnotizen auf. Eingegeben werden können Textnachrichten und es lassen sich Fotos sowie Sprachnachrichten senden.

Tigertext | Screenshot: Redaktion

Tigertext | Screenshot: Redaktion

Die eingegebenen Textnachrichten werden schnell und ohne merkliche Verzögerung übermittelt, genauso wie bei Fotos und Sprachnachrichten. Ein Foto kann entweder sofort aufgenommen oder aus der Galerie für den Versand gewählt werden. In den Einstellungen kann festgelegt werden, wie lange eine gesendete Nachricht erhalten bleiben soll. Die Lebensspanne der Nachrichten kann von 5 Minuten bis 30 Tagen eingestellt werden.

Tigertext | Screenshot: Redaktion

Tigertext | Screenshot: Redaktion

Fazit unseres Tests von TigerText Messenger

Wir können den TigerText Mesenger empfehlen, da wir keine Probleme feststellen konnten und die übertragenen Nachrichten schnell übertragen wurden. Pluspunkte sind die Verschlüsselung, die einstellbare Lebenszeit der Nachrichten und die zuverlässige Nachrichtenübertragung.

Über den Autor

Oliver Springer
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

Kommentar hinterlassen zu "Messenger Tigertext im Test"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.