Messenger-App Chadder im Test

Die Messenger-App Chadder haben wir auf dem Microsoft Lumia 535 unter dem Betriebssystem Windows Phone 8.1 getestet. Für Android OS (Google) und iOS (Apple) steht die Anwendung ebenfalls zur Verfügung.

Messenger-App Chadder | Screenshot: Redatkon

Messenger-App Chadder | Screenshot: Redatkon

Die Sicherheit steht im Mittelpunkt der App, sodass unter anderem Screenshots nicht möglich sind. Die Zielgruppe sind dem Entwicklerstudio zufolge vor allem Teenager, die einen sicheren soliden Messenger mit Grundfunktionen als Alternative zu WhatsApp suchen. Zur optimalen Nutzung von Chadder sollte mindestens Microsoft Windows 8 auf dem Smartphone installiert sein. Bisher hat die Messenger-App nur eine geringe Verbreitung und zählt bei der Bewertung mit Stand Mai 2015 drei Sterne (im Store für die Windows Phone Apps). Entwickelt wurde das Programm übrigens von sechs Studenten vom Rochester Institute of Technology.

Messenger-App Chadder | Screenshot: Redatkon

Messenger-App Chadder | Screenshot: Redatkon

Benutzeroberfläche und Bedienung

Die englischsprachige Benutzeroberfläche bietet ein einfaches Design, dessen Fokus auf die Funktionen gelegt wurde. Im Header ist das Logo, darunter eine Zeile mit Hauptmenü und Contentbereich zu sehen. Das Hauptmenü setzt sich aus den Punkten Chats, Kontakte, Nutzerinfo und Profil zusammen. Der Contentbereich zeigt die letzten Chats an, während der Footer ein Suchsymbol und einen Fingerabdruck-Scan bietet.

Messenger-App Chadder | Screenshot: Redatkon

Messenger-App Chadder | Screenshot: Redatkon

Das eigene Profil ist über das Kopf-Symbol im Header erreichbar. Dort können Profilbild, Name, E-Mail-Adresse, öffentlicher Name, Geräte-Passwort und Account-Passwort geändert werden. Neue Kontakte lassen sich mittels Klick auf das Telefonbuch-Symbol und die Eingabe des Namens hinzufügen. Der eigene Fingerabdruck wird durch einen Fingertipp auf das Optionsmenü im Header und einen Klick auf Scan eingescannt. Der eingescannte Fingerabdruck dient der Sicherheit und kann offenbar für den Zugang zur App verwendet werden.

Messenger-App Chadder | Screenshot: Redatkon

Messenger-App Chadder | Screenshot: Redatkon

Kontoeinrichtung

Die Einrichtung eines Benutzerkontos erfolgt bei Chadder durch Eingabe von Name, Passwort, E-Mail-Adresse und Handynummer. Nach Eingabe der Daten und dem Login steht die Messenger-App nach wenigen Minuten zur Verfügung.

Messenger-App Chadder | Screenshot: Redatkon

Messenger-App Chadder | Screenshot: Redatkon

Chatten mit Chadder

Ein Chat wird bei Chadder durch Klick auf einen Kontaktnamen gestartet. Im Anschluss öffnet sich das durch einen Header, Nachrichtenbereich und Footer dreigeteilte Chatfenster. Der Header zeigt den Namen des Gesprächspartners. Zwischen Header und Footer befindet sich der Nachrichtenbereich. Das Eingabefeld wurde in den Footer integriert und bietet die Möglichkeit, neben Textnachrichten auch Fotos zu versenden.

Die Unterhaltung wird in farblich unterschiedlichen Sprechblasen dargestellt. Die eigene Sprechblase ist in Dunkelrot und die des Gesprächspartners in Orange gehalten. Der Hintergrund ist weiß.

Messenger-App Chadder | Screenshot: Redatkon

Messenger-App Chadder | Screenshot: Redatkon

Alle eingegebenen Textnachrichten wurden bei unserem Test flink übertragen und beim Fotoversand konnte keine Verzögerung festgestellt werden. Beim Fotoversand scheint es nach unserer Erfahrung nur möglich zu sein, entweder ein aktuell aufgenommenes Foto oder eines aus einem bestimmten Verzeichnis zu verschicken.

Fazit im Test der Messenger-App Chadder

Wir können die Messenger-App Chadder nach unserem Test zur Nutzung empfehlen, weil die Benutzeroberfläche keine lange Eingewöhnungszeit erfordert und sowohl Textnachrichten als auch Bilder schnell übertragen werden. Das Design ist modern, aber dennoch mit einem Fokus auf die wichtigsten Funktionen. Was wir vermisst haben sind Smileys, Sticker und Grafiken, mit denen ein Chat hätte aufgelockert werden können. In einer der nächsten Versionen werden hoffentlich Smileys zur Verfügung stehen und ein Videoversand möglich sein.

Messenger-App Chadder | Screenshot: Redatkon

Messenger-App Chadder | Screenshot: Redatkon

Über den Autor

Oliver Springer
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

Kommentar hinterlassen zu "Messenger-App Chadder im Test"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.